U - online - Mitmachwörterbuch Wittgensteiner Platt

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

U

Q - Z
UUbba - uuze



Ubba (Rld) -
Opa.

Uffsetzer (Bgh, Hem), Offsetzer (Gkh), Offsetzan Odf, Rkh, Rph)-
Aufsetzer. 1. Aufsetzer sind kleine Beerenschnaepse. 2. Aufsetzer erhoehen beim Erntewagen die seitlichen Leitern und emoeglichen damit ein hoeheres Beladen mit Heu oder Getreidegarben. Odf, Rkh, Rpn: "Mer setze de Offsetzan off de Wajelaettarn." (Wir setzen die Aufsetzer auf die Wagenleitern.)
üch (Fdg, Rld) -
euch.

Ühre (Hem) -
Uhr. Hem: "Die eene Ühre gedd richtig, de annere num Muund." s. Oier.

Ürlöb (Bkb, Hem, Wom), Urläb (Fdg) -
Urlaub. Bkb, Wom: "Ech foahren e Ürlöb."

Urläwer (Fdg) -
Urlauber.

Ürubba (Rld) -
Uropa.

Ürumma (Rld) -
Uroma.

uff (Hem) -
auf. s. off.

uffdeele (Fdg,Rld) -
aufteilen.

Uffendhaald (Rld) -
Aufenthalt.

uffhewele (Wun) -
aufhebeln.

uffschlisse, schloss uff, uffgeschlosse (Hem) -
aufschließen. Hem: "de Deere uffschlisse" Hä ärren uffgeschlossene Mansch." s. offschlisse

Uffsetzer (Bgh, Hem) -
Aufsetzer. 1. Aufsetzer sind kleine Beerenschnäpse. 2. Aufsetzer erhöhen beim Erntewagen die seitlichen Leitern und emöglichen damit ein höheres Beladen mit Heu oder Getreidegarben. s. Offsetzer

uhne (Rld) -
ohne.

Uhr, Pl.: Uhre (Hem, Rld) -
Ohr. Hem: "Kleene Deppcher hon ö Uhre." (Kleine Töpfchen haben auch Ohren.) s. Ohr

Uhreschlitzer (Rld) -
Ohrschlitzer, Ohrwurm.

Ulme (Els) -
Feuersalamander. s. Viergespenst, Viergespense, Elme, Ilme, Gele, Gaele Ilme, Gele Schneirer. (vgl. Wittgenstein III, S. 321.

Umma (Hem), Omma (Wun) -
Oma. Hem: "Umma, wu kommen da de kleene Kännercha her? - Aus Abrahams Ree, du setzen se un pleggen Blimmcher."

Unflod (Hem, Wdh), Unflat (Fdg), Onflood (Odf, Rkh,. Rph) -
Unflat, z.B. maßloser Fresser. "Dä Unflood kann der Hals ned full krijje. Hä fresst de Sau alleene uf un düt noch ned emuuul platze." Bgh: "Da Unflod helfd loore awwa ned foahre." (Der Unflat hilft laden, aber nicht fahren. = sich überehmen, aber nicht für die Folgen aufkommen.)

Unfuuch (Wun) -
Unfug.

ungeleed (Rld) -
ungelegt. Rld.: "Dossein laura ungeleede Eier."

ungescheid (Hem, Rld)) -
ungescheit. s. ongescheut.

unne (Rld) -
unten.

unna/unner (Fdg, Rld) -
unter. s. onna

Unnadoaff (Rld) -
Unterdorf.

Unnalaand, Unnerlaand (Gkh, Wem) -
Unterland. Wem: "Der kemmt ausem Unnalaand." (Der kommt aus dem Unterland. Das sagte man im nördlichen Wittgenstein über eine Person aus dem Gebiet des südlichen Altkreises - was geographisch freilich schwer abzugrenzen ist.) Wem, Gkh: "Der äss vo uinneroff." (Das sagte man, wenn jemand aus diesem südlichen Gebiet kam.)

unnne (Hem, Rld), unge (Wun) -
unten.

Unleid (Rld), Onleid(Laa) -
Ein ungefälliger Mensch. auch: Schimpfwort. Rld: "Dü Unleid bäsd mer zewerrer." 

unschollisch (Rld) -
unschuldig.

Ura (Bgh, Hem, Rld), Orer (Odf, Rkh, Rph) -
Ader. Odf.: Der worre mol zur Orer gelosse.“ Fdg: „O deam eas ka gurre Orer.“

Ureboan (Rld) -
Odeborn.

Uul, Pl.: Uule ( Rld), Ool, Pl.: Oole (Wun) -
Aal. Rld: "De Uule hon ma med de Hanne gefange." Wun: "Ech wessde ned, derr ech ee meim Läwe schon emoo Ool gässe hedde."

Uus, Pl.: Eeser (Rld), Oos, Pl.: Eeser (Wun) -
1. Aas, Kadaver, auch: Biest; 2. gemeiner Mensch; widerspenstiges Haustier. Auch in Aeußerungen beleidigenden Charakters und als Schimpfwort, wie schriftdeutsch Aas. Rld: "Dü dummes Uus." Wun: "Dos Oos äss ins fortgeraand." (Das Biest - z.B. widerspenstige Kuh - ist uns fortgerannt.) Wun: "Hie stenkts wie Oos." - (Hier stinkt es "wie Aas" - nach Verwesung.).

uuse (Rld), oose (Wun) -
aasen, mit etwas verschwenderisch umgehen. Wun: "Wos hunn se met da Worscht geoost, es aes jo kaum wos ewwerich bla ewwe."

Uwwerndoff -
Oberndorf (Dorf in Wittgenstein,d Laasphe - Oberndorf).
Uwwerstebche (Henm, Rld) -
Oberstübchen. s. Owwerstewweche

uuze (Rld) -
verulken, verspotten.


 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü