U - online - Mitmachwörterbuch Wittgensteiner Platt

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

U

Q - Z

U

Ubba - uuze

Üadehl/ Ürdeel (Bgh) - 
Urteil. 

Üahre/ Uahre (Bgh, Hem, Rld) -
Ohr. Hem: "Kleene Deppcher hon ö Uahre." (Kleine Töpfchen haben auch Ohren.) s. Ohr

Üahreschlitzer (Bgh, Hem, Rld)
Ohrschlitzer, Ohrwurm.

Üalöb/ Ürlöb (Bgh, Hem, Rld) -
Urlaub. 

Üasache/ Ürsache (Bgh, Hem, Rld) -
Ursache.

Ubba (Rld) -
Opa.

üch (Bgh, Fdg, Hem,Rld) -
euch.

uff (Bgh, Hem, Rld) -
1. auf, 2. offen. s. off.

uffbasse (Bgh, Hem, Rld) -
aufpassen.

uffdeele (Fdg,Rld) -
aufteilen.

uffgeschmässe (Bgh, Hem, Rld)
aufgeworfen, ratlos, ohne Perpektive sein

uffhewe, hob uff, uffgeghowe (Bgh, Hem, Rld) -
aufheben.

Uffendhaald (Hem, Rld) -
Aufenthalt.

Uf-foard (Bgh, Hem, Rld) -
Auffahrt.

uffschlisse, schloss uff, uffgeschlosse (Hem) -
aufschließen. Hem.: "De Deere uffschlisse. Hä ärren uffgeschlossene Mansch." s. offschlisse

Uffsetzer (Bgh, Hem) -
Aufsetzer. 1. kleine Beerenschnäpse. 2. Aufsetzer erhöhen beim Erntewagen die seitlichen Leitern und ermöglichen damit ein höheres Beladen mit Heu oder Getreidegarben. 

uff-römme (Bgh, Hem, Rld) -
aufräumen

uhne (hem, Rld) -
ohne.

Ühre (Bgh, Hem, Rld) -
Uhr. Hem: "Die eene Ühre ged richtig, de annere num Muund." Bgh.: "Em sewwe Ühre." s. Oier.

Ulme (Els) -
Feuersalamander. s. Viergespenst, Viergespense, Elme, Ilme, Gele, Gaele Ilme, Gele Schneirer. (vgl. Wittgenstein III, S. 321.

Umma (Bgh, Hem, Rld) -
Oma. Hem: "Umma, wu kommen da de kleene Kännercha her? - Aus Abrahams Ree, du setzen se un pleggen Blimmcher."

un (Bgh, Hem, Rld, Slr) -
und.

unäwe (Bgh, Hem, Rld) -
uneben.

unbehulfe (Bgh, Hem, Rld) -
unbeholfen.

Undüchd (Bgh) -
Taugenichts. (Schimpfwort)

uneenich (Bgh, Hem, Rld) -
uneinig.

Unflod (Bgh, Hem, Wdh), Unflat (Fdg), Onflood (Odf, Rkh,. Rph) -
Unflat, z.B. maßloser Fresser. "Dä Unflood kann der Hals ned full krijje. Hä fresst de Sau alleene uf un düt noch ned emuuul platze." Bgh: "Da Unflod helfd loore awwa ned foahre." (Der Unflat hilft laden, aber nicht fahren. = sich überehmen, aber nicht für die Folgen aufkommen.)

ungefehr/ ungefea (Bgh, Hem, Rld, Slr) -
ungefähr.

ungeleed (Bgh, Hem, Rld) -
ungelegt. Bgh.: "ungeleede Eier"

ungescheid (Hem, Rld)) -
ungescheit. s. ongescheut.

Ungel (Bgh, Hem, Rld) -
Onkel.

Unleid (Bgh, Hem, Rld) -
unliebenswürdiger Mensch. (Schimpfwort) Rld.:  Rld: "Dü Unleid bäsd mer zewerrer."

unnadeerlich (Bgh) -
unnatürlich.

Unnaschalche (Bgh) -
Untertasse.

unna/unner (Fdg, Rld) -
unter. s. onna

Unnadoaff (Rld) -
Unterdorf.

Unnalaand, Unnerlaand (Gkh, Wem) -
Unterland. Wem: "Der kemmt ausem Unnalaand." (Der kommt aus dem Unterland. Das sagte man im nördlichen Wittgenstein über eine Person aus dem Gebiet des südlichen Altkreises - was geographisch freilich schwer abzugrenzen ist.) Wem, Gkh: "Der äss vo uinneroff." (Das sagte man, wenn jemand aus diesem südlichen Gebiet kam.)

unne (Bgh,Hem, Rld) -
unten.

unnerwerfe, unnerworfe (Slr) -
unterwerfen.

Unrüh (Bgh, Hem, Rld) -
Unruhe.

unrü -ich (Bgh, Hem, Rld) 
Unruhig.

unschollisch (Rld) -
unschuldig.

unzeelich (Bgh, Hem, Rld) -
unzählich
  
Ura (Bgh, Hem, Rld) _
Ader.

Ure (Bgh, Hem, Rld) -
Atem. Bgh.: "Su luß mich äwe mul Ure zieh."  (So lass mich eben einmal Atem holen = Gönn mir eine kleine Verschnaufpause.) Rld.: "Schwer hännerm Ure sei."

Ureboan (Rld) -
Odeborn. De Ureboan kemmd aus'm Rothaargebirje em Hugsauerlandkreis em Naturpark Sauerland-Rothaargebirge. Ehre Quelle lejjed 1,3 km nuu nordnordöste vo Mullseife un 1,7 km (jeweils Luftlinie) ostnordösth vo Neuastenberg om Wetzestee (771,6 m) em Nordwesten un Bärebärg (ca. 746 m) em Nordosten uff ungefea 720 m ü. NHN.  Näwa da Quelle vo nem namenlose Quellbach/ Züfluss vo a Ureboan, stedd seit dem 15. Okt. 2005 en Markierungsstee med da Uffschrefd:
ODEBORNQUELLE
Quellgebiet am Helleplatz
(742 m ü. NN)
Die Odeborn fließt
in SW-Richtung
und mündet nach 22 km
bei Raumland in die Eder
400 m.  
Dos Eezugsgebiet äss 85,064 km² gruß. Züflüsse vo da Urebon sein: (l = linksseirrig, r = rachdsseirig, flussabwärts gesäh:
namenloser Quellbach/ Züfluss vom Helleplatz (r; 1,1 km), buwwa dae Talstation vom Postwsese-Skigebiets, (duune bei km 19,8)
Ochsenstallsgrawe (Michelmannssiepen; r; 1,9 km), unna Neuastenberg, o da Zwistmeehle (duune bei km 17,5)
Hesselbach (r; 2,6 km), buwwa Gärkhause (duune beinahe km 14,75)
Gladenbach (l; 1,7 km), in Gärkhause (duune bei km 13,9)
Osterbach (l; 4,3 km), in Girkhausen (nahe km 12,6)
Süßbach (r; 3,1 km), in Girkhausen (nahe km 11,85)
Birkelbach (l; 1,4 km), unterhalb Girkhausen (nahe km 11,1)
Hellegraben (Hellebach; l; 1 km), unterhalb Girkhausen (nahe km 10,6)
Dödesbach (r; 4,7 km), unterhalb Girkhausen, bei Dödesberg (nahe km 9,4)
Seelbach (r; 1 km), unterhalb Girkhausen, bei Dödesberg (nahe km 9,1)
Winterbach (r; 1,4 km), oberhalb Wemlighausen (nahe km 7,3)
Schwarzenau (Marienwasser; l; 11,1 km), in Wemlighausen (nahe km 6,5)
Schüllarsbach (r; 2,6 km), in Wemlighausen (nahe km 6,4)
Hillerbach (l; 1,6 km), direkt unterhalb Welmighausen (nahe km 5,6)
Breitenbach (Breidenbach; l; 4,1 km), in Bad Berleburg (nahe km 4,05)
Reifelsbach (r; 1,8 km), in Bad Berleburg (nahe km 3,7)
Lausebach (Lause; r; 8,9 km), in Bad Berleburg (nahe km 3,5)t, gehören mit orographischer Zuordnung (l = linksseitig, r = rechtsseitig), Gewässerlänge und u. a. Mündungsort mit Odebornflusskilometer (flussabwärts betrachtet)[1]/[6]:
namenloser Quellbach/ Züfluss vom Helleplatz (r; 1,1 km), ewwa daer Talstationen vom Postwesse-Skigebiet, (duune bei km 19,8)
Ochsestallsgrawe (Michelmannssiepen; r; 1,9 km), unnab Neuastenberg, o da Zwistmehle (nahe km 17,5)
Hesselbach (r; 2,6 km), ewwa Garkhause (dune bei km 14,75)
Gladenbach (l; 1,7 km), in Girkhausen (nahe km 13,9)
Osterbach (l; 4,3 km), in Girkhausen (nahe km 12,6)
Süßbach (r; 3,1 km), in Girkhausen (nahe km 11,85)
Birkelbach (l; 1,4 km), unterhalb Girkhausen (nahe km 11,1)
Hellegraben (Hellebach; l; 1 km), unterhalb Girkhausen (nahe km 10,6)
Dödesbach (r; 4,7 km), unterhalb Girkhausen, bei Dödesberg (nahe km 9,4)
Seelbach (r; 1 km), unterhalb Girkhausen, bei Dödesberg (nahe km 9,1)
Winterbach (r; 1,4 km), oberhalb Wemlighausen (nahe km 7,3)
Schwarzenau (Marienwasser; l; 11,1 km), in Wemlighausen (nahe km 6,5)
Schüllarsbach (r; 2,6 km), in Wemlighausen (nahe km 6,4)
Hillerbach (l; 1,6 km), direkt unterhalb Welmighausen (nahe km 5,6)
Breitenbach (Breidenbach; l; 4,1 km), in Bad Berleburg (nahe km 4,05)
Reifelsbach (r; 1,8 km), in Bad Berleburg (nahe km 3,7)
Lausebach (Lause; r; 8,9 km), in Bad Berleburg (nahe km 3,5).
(aus: Wikipedia, 15.10.2017.)

Ürlöb (Bkb, Hem, Wom), Urläb (Fdg) -
Urlaub. Bkb, Wom: "Ech foahren e Ürlöb."

Urläwer (Fdg) -
Urlauber.

Ürubba (Rld) -
Uropa.

Ürumma (Rld) -
Uroma.

Usda (Bgh) -
Ostern.

Uul, Pl.: Uule (Bgh, Hem, Rld), Ool, Pl.: Oole (Wun) -
Aal. Rld: "De Uule hon ma med de Hanne gefange." Wun: "Ech wessde ned, derr ech ee meim Läwe schon emoo Ool gässe hedde."

Uus, Pl.: Eeser (Rld), Oos, Pl.: Eeser (Wun) -
1. Aas, Kadaver, auch: Biest; 2. gemeiner Mensch; widerspenstiges Haustier. auch: Schimpfwort. Auch in Aeußerungen beleidigenden Charakters und als Schimpfwort, wie schriftdeutsch Aas. Rld: "Dü dummes Uus." Wun: "Dos Oos äss ins fortgeraand." (Das Biest - z.B. widerspenstige Kuh - ist uns fortgerannt.) Wun: "Hie stenkts wie Oos." - (Hier stinkt es "wie Aas" - nach Verwesung.).

uuse (Rld), oose (Wun) -
aasen, mit etwas verschwenderisch umgehen. Wun: "Wos hunn se met da Worscht geoost, es aes jo kaum wos ewwerich bla ewwe."

Üwwa (Bgh) -
Ufer.

Uwwerndoaf -
Oberndorf (Dorf in Wittgenstein,).
Oberndorf befindet sich an der Grenze des Stadtgebiets von Bad Laasphe zur Gemeinde Erndtebrück. Das Dorf liegt zwischen den Bergen Ebschloh (686,3 m ü. NN; Norden), Hohes Haupt (650,5 m ü. NN; Nordosten) und Aberg (531,7 m ü. NN; Südwesten). Von der Kernstadt Bad Laasphe ist Oberndorf rund 9 km (Luftlinie) entfernt. Höhe: 437 m, Fläche: 3,99 km², Einwohner: 500, Bevölkerungsdichte: 125 Einwohner/km², Eingemeindung ach Bad Laasphe: 1. Januar 1975, Postleitzahl: 57334, Vorwahl: 02754 (aus: Wikipedia, 15..10.2017)

Uwwerstebche (Hem, Rld) -
Oberstübchen. s. Owwerstewweche

uuze (Rld) -
verulken, verspotten.


 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü